Swiss Silk, Hinterkappelen BE, Schweiz


Der Verein Swiss Silk - Vereinigung Schweizer Seidenproduzenten wurde 2009 gegründet. Das Pionierprojekt hat das Ziel, die Tradition der Seidenproduktion wieder in die Schweiz zurück zu bringen. Die Maulbeerblätter und Seidenkokons werden auf 10-15 Bauernhöfen in der Schweiz produziert und in Beitenwil, Rubigen BE abgehaspelt und zu Rohseide verarbeitet.

 

Unternehmen

Verein Swiss Silk

Seidenproduktion

Die Vereinigung Schweizer Seidenproduzenten Swiss Silk ist ein Verein mit dem Ziel, die Produktion von Seide in der Schweiz wieder zu beleben und dadurch Nebeneinkommen in der Landwirtschaft zu schaffen. Der Vorstand setzt sich aus Vertretern der ganzen Wertschöpfungskette zusammen, von der Produktion der Maulbeerblätter, über die Aufzucht der Raupen bis zur Verarbeitung der Seide. Swiss Silk ist eine Initiative von Hans und Ueli Ramseier. Sie geht auf das Jahr 1990 zurück. Im Jahr 2009 wurde der Verein Swiss Silk gegründet und erstmals eine kleine Menge Seide produziert, die Jahr für Jahr grösser wird. Swiss Silk-Produkte werden unter ökologischen und nachvollziehbaren Bedingungen hergestellt. Das Tierwohl wird ebenso berücksichtigt wie die faire Entlohnung aller involvierten Personen. 2016 gewann Swiss Silk den Agropreis, den wichtigsten Innovationspreis der Schweizer Landwirtschaft.

Gründungsjahr: 2009

Mitarbeitende: 10-15 Bauernhöfe und 5 Personen im Vereinsvorstand

Präsident: Ueli Ramseier

Verein Swis Silk
Bergfeldstrasse 5
CH-3032 Hinterkappelen BE
Schweiz

u.ramseier@bluewin.ch | www.swiss-silk.ch

 

Menschen

Ueli Ramseier

Präsident & Seidenzüchter

Ueli Ramseier ist der Visionär hinter dem Projekt und Gründer von Swiss Silk. In seiner Arbeit mit Schweizer Seide schätzt er besonders die Zusammenarbeit mit allen verschiedenen Gruppen in der Wertschöpfungskette, von den Bauern, Verarbeitern, Marktpartnern bis zu den Konsumenten. Die grössten Herausforderungen in den kommenden Jahren sieht er in der Verbesserung der Seidenqualität und gleichzeitiger Erhöhung der Produktionsmenge und der Schutz der Maulbeerpflanzen vor Insektiziden, die durch den Wind übertragen werden können. In seiner Freizeit ist Ueli Ramseier gerne mit Leuten zusammen, isst gerne (am liebsten italienisch) und findet Ruhe und Erholung bei der Arbeit – am meisten bei seinen Haselnuss- und Maulbeerbäumen. Sein Motto: "Einfach mal machen, nicht zu lange studieren".

 

Menschen

Franziska Gerber

Abhasplerin, Verantwortliche für Maschinen

Franziska Gerber ist seit Beginn im Jahr 2009 bei Swiss Silk dabei und ist stets bemüht, die Qualität der Seidenkokons und daraus resultierender Rohseide zu garantieren. Sie ist wohnhaft in Toffen, BE und ist selbständig mit ihrem eigenen Atelier (www.atelier-sidefyn.ch), in dem sie unter anderem Schweizer Seide verarbeitet.

Menschen

Regula Baumgartner

Abhasplerin

Regula Baumgartner ist seit Beginn im Jahr 2009 bei Swiss Silk als Abhasplerin dabei. Sie hatte schon immer Interesse an der Arbeit mit Textilien und Seide und an ihrer Arbeit gefällt ihr besonders das Arbeiten im Team, das Einbringen von neuen Ideen und das Mitverfolgen der Entwicklung vom Rohstoff bis zum Endprodukt. Herausforderungen in der täglichen Arbeit sieht sie z.B. darin, das Fingerspitzengefühl für die Beurteilung der Seidenqualität zu behalten, da ihre Hände nach der Kartoffelernte oft etwas rauer sind. Regula Baumgartner geht in ihrer Freizeit gerne wandern, malt, stellt selber Sirup her und kocht täglich alles frisch vom eigenen Hof in Wohlen BE.


Menschen

Rösli Schori

Abhasplerin

Rösli Schori ist seit der Gründung des Vereins im Jahr 2009 bei Swiss Silk dabei. Sie arbeitet sehr gerne als Abhasplerin: "Die Arbeit ist gemütlich und macht mich zufrieden und ausgefüllt". Eine Herausforderung sieht sie mit ihren bald 80 Jahren in der Bedienung der Maschinen, die einiges an Konzentration braucht. Sie ist äusserst aktiv, betreibt eine eigene Imkerei und strickt gerne. Vor wenigen Jahren hat sie einen Spinn-Kurs besucht und spinnt seither allerlei Arten von Haaren zu Garn – sogar Katzen- und Hundehaare. Rösli Schori lebt zusammen mit ihrem Mann in Oberlindach BE.