bioRe® Tanzania, Mwamishali, Tansania


Rund 2'000 Kleinbauern bauen um Mwamishali Bio-Baumwolle an für bioRe® Tanzania Ltd. Mwamishali liegt im Norden Tansanias. bioRe® Tanzania wurde im Jahr 2000 vom Schweizer Bio-Baumwollpionier Remei AG aus Rotkreuz gegründet.

 

Unternehmen

bioRe® Tanzania Ltd.

Anbau und Entkernung von Bio-Baumwolle

bioRe® Tanzania gehört zur bioRe®-Stiftung und wurde im Jahr 1994 als Projekt gestartet und im Jahr 2000 als Unternehmen gegründet. Die Firma beschäftigt rund 80 Mitarbeitende und produziert biologisch zertifizierte Baumwolle. Die Erfolge und Fortschritte bei den biologischen Anbaumethoden führen gleichzeitig zu einer Verbesserung der Lebensbedingungen der Bauernfamilien. Vor Ort fördert bioRe® Tanzania zudem Gemeinschaftsprojekte, wie zum Beispiel den Bau von Brunnen. bioRevon® bietet den rund 2'000 Bauern im Rahmen des bioRe® Sozial- und Umweltstandard fünf Dienstleistungen, die jährlich von FLO-CERT auditiert werden: Schulung in den Methoden des Bio-Anbaus, Abnahmegarantie für Baumwollernte, Bio-Prämie über dem konventionellen Marktpreis, Management und Kapitalaufbau durch Know-How Transfer, und Unterstützung von Einzel- und Gemeinschaftsprojekten.

Gründungsjahr: 2000

Mitarbeitende: 78 plus ungefähr 2'000 Kleinbauern

CEO: Niranjan Pattni

bioRe® Tanzania Limited
Themi Industrial Area
PO Box 49
Mwamishali, Meatu District Simiyu
Tansania

+255 733 795 090 | info@biore-tanzania.com | www.biore-tanzania.com

 

Menschen

Mr. Kija S.

Bio-Baumwoll-Bauer

Mr. Kija S. ist bereits über 70 Jahre alt, wohnhaft in Ng'hoboko, Tansania und arbeitet als Bauer für bioRe® Tanzania, weil er von einem sehr guten Beratungsservice profitieren kann. In seinem Haushalt wohnen 28 Personen. In den kommenden Jahren möchte er ein besseres Haus mit einem Eisendach bauen. Sein Lieblingsgericht ist Ugali, Mlenda und Fleisch.

 

Menschen

Niranjan Pattni

Geschäftsführer

Niranjan Pattni leitet das Unternehmen bioRe® Tanzania. Eine seiner langfristigen Herausforderung ist die Bildung und das Stärken eines Management-Teams. Niranjan Pattni lebt mit seiner sechsköpfigen Familie in Simiyu, Tansania und isst am liebsten Reis und indisches Curry (hergestellt aus Straucherbsen, scharfem gekochtem grünen Gemüse und gerösteten Pancakes aus Weizen). Sein Lebensmotto: "Alles geben, ohne eine Gegenleistung zu erwarten."


Zertifizierungen, Labels & Standards

bioRe® Sozial- und Umweltstandard

Der bioRe® Sozial- und Umweltstandard beinhaltet die Anforderungen an die Produktion von Bio Baumwolle aus den bioRe® Projekten. Die Kriterien umfassen den Marktpreis und eine Prämie von 15% für Bio Baumwolle, eine Abnahmegarantie an die Bauern, wonach mindestens 80% ihrer Ernte abgekauft wird, und Dienstleistungen wie Ausbildung, Beratung, Gemeinschaftsprojekte, Bauernvertretung, ökonomische Entwicklung, Arbeitsrechte, und das CO2 Monitoring. Der bioRe® Standard wird in einem Revisionsprozess jährlich überprüft und in Diskussionen mit Bauern neubewertet. Im Entscheidungskomitee sind 50% Bauern vertreten. Jegliche Veränderungen im Standard müssen im Konsens beschlossen werden.

www.biore-stiftung.ch

Zertifizierungen, Labels & Standards

Global Organic Textile Standard (GOTS)

Der Global Organic Textile Standard (GOTS) ist als weltweit führender Standard für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern anerkannt. Auf hohem Niveau definiert er umwelttechnische Anforderungen entlang der gesamten textilen Produktionskette und gleichzeitig die einzuhaltenden Sozialkriterien. Die Qualitätssicherung erfolgt durch eine unabhängige Zertifizierung der gesamten Textillieferkette. Ziel des GOTS Standards ist es, Anforderungen zu definieren, die eine nachhaltige Herstellung von Textilien gewährleisten, angefangen von der Gewinnung textiler Rohfasern über die umweltverträgliche und sozial verantwortliche Herstellung bis zur Kennzeichnung der Endprodukte. Letztlich soll dem Endverbraucher bei seiner Kaufentscheidung durch das GOTS Label am Produkt Sicherheit gegeben werden.

www.global-standard.org


Zertifizierungen, Labels & Standards

EU 834/2007

Die EU-Bio-Verordnung 834/2007 regelt den Bio-Landbau in der Europäischen Union. Die Verordnung schafft einen Rechtsrahmen für ökologische/biologische Erzeugnisse. Sie enthält die grundlegenden Ziele und allgemeinen Grundsätze für die ökologisch/biologische landwirtschaftliche Produktion und erläutert die Vorschriften für die Produktion, die Kennzeichnung, die Kontrollen und den Handel mit Drittländern. Durch Harmonisierung der Produktion, der Kennzeichnung und der Kontrollen von ökologischen/biologischen Erzeugnissen gewährleistet sie einen fairen Wettbewerb zwischen den Erzeugern und stärkt das Vertrauen der Verbraucher in diese Erzeugnisse.

eur-lex.europa.eu

Zertifizierungen, Labels & Standards

National Organic Program (NOP)

Das National Organic Program (NOP) ist ein regulatorisches Programm in den Vereinigen Saaten von Amerika, das zum USDA Agricultural Marketing Service gehört. NOP ist verantwortlich für die Entwicklung von nationalen Standards für biologisch produzierte Landwirtschaftsprodukte. Diese Standards stellen für Konsumenten sicher, dass Produkte mit dem Siegel "USDA organic" einheitliche Kriterien erfüllen. Die Regulierung umfasst detaillierte Bestimmung zu Aspekten der Produktion, der Verarbeitung, der Distribution und dem Verkauf von biologischen Produkten.

www.ams.usda.gov