Gentleman-Tipps für die Weihnachtsfeier – CARPASUS | Nachhaltige Herrenhemden
Kostenloser Versand in die Schweiz    Kostenloser Versand in die Schweiz | Kauf auf Rechnung möglich | 14 Tage Rückgabegarantie | ZUM SHOP>>

Blog

Gentleman-Tipps für die Weihnachtsfeier

Alle Jahre wieder steht ein Geschäftstermin der besonderen Art vor der Tür: die Weihnachtsfeier. Doch wie verhält sich ein Gentleman beim Anlass zwischen Arbeit und Vergnügen? Ein Fettnäpfchen bleibt selten innerhalb des Anlasses und lässt schnell das aufgebaute Image leiden. Dagegen hilft der folgende Orientierungs-Knigge.

Regel 1 – Hingehen

Wer sich überlegt, nicht zur Geschäftsfeier hinzugehen um allfällige Fettnäpfchen zu vermeiden, der tritt schon in das grösste Fettnäpfchen schlechthin. Sich von der Feier fernzuhalten wirkt schnell arrogant oder einzelgängerisch. Auch hilft es nicht, wenn man in den kommenden Wochen bei den Gesprächen über die Feier nicht mitreden kann. Jedoch sollte man aufpassen, nicht selbst zum Gesprächsthema zu werden.

outfit office party

Regel 2 – Die Kleidung

Was die Garderobe angeht, ist die Geschäftsfeier niemals gleich zu setzen mit der Familienfeier. Ausser natürlich, Sie zeigen sich auch in der Familie gerne im schlichten Businesslook. Natürlich darf es bei einer Feier einmal das schönere Jackett sein, ein Paar Manschettenknöpfe vielleicht oder das Haar etwas anders frisiert. Jedoch sollten Kleidungsstücke vermieden werden, welche den Bürotratsch nach sich ziehen. Die Entenkrawatte sollte für die Familie aufgespart werden, das froschgrüne Jackett zieht zwar Blicke auf sich, jedoch keine von Neid. Weder Jeans noch Smoking sind an diesem Abend passende Begleiter.

handshake

Regel 3 – Die Begrüssung

Das erste Fettnäpfchen bietet sich schon bei der Begrüssung an. Hier gilt: Nur weil der Anlass den legèren Namen ‚Weihnachtsfeier’ trägt, lockert das nicht die Begrüssung. Wer im Geschäft keine Küsschen gibt, der sollte auch hier den Kollegen die Hand schütteln. Dabei gilt, wenn es sich denn anbietet, am besten zuerst den Gastgeber (in diesem Falle meist den Chef) zu begrüssen.

Regel 4 – Essen und Trinken in Massen

Die dritte Regel kennt eigentlich jeder, jedoch wird sie nicht von allen eingehalten. Als Gentleman lassen Sie den anderen (zumindest dem Gastgeber) den Vortritt beim Buffet. Ein Gentleman wirkt nicht so, als hätte er den ganzen Tag nichts gegessen um jetzt richtig zuzuschlagen. Bei grossem Hunger lohnt es sich, mehrere Male ans Buffet zu gehen, den Teller zu überladen wirkt hingegen gierig und ohne Manieren. Achten Sie bei der Essensauswahl etwas auf die Technik. Das eine oder andere Gericht sieht zwar phänomenal aus, beschert aber Essschwierigkeiten, die Sie vor Ihrem Chef vielleicht nicht demonstrieren wollen. Auch das Trinken gilt in Massen. Ein Glas zum Anstossen ist eine soziale Sache (wenn Sie denn ein Glas vertragen). Nachher gilt es, sich in Zurückhaltung zu üben. Egal wie viel Sie unter Kollegen stemmen können – der Geschäftsevent ist kein Anlass für Wetttrinken. Selbst wenn Ihr Chef sich mehr erlaubt als Sie: über den Chef wird sich später (wahrscheinlich) weniger das Maul zerrissen, als über den betrunkenen Angestellten, der auf dem Tisch tanzte.

Regel 5 – Die richtige Konversation

Apropos Tanzen: Ist Tanzen ein Teil des Programms, so ist es durchaus erlaubt, solange Sie nicht den Moonwalk hinlegen. Wenn Sie jedoch gerade nicht tanzen und stattdessen mit Kollegen oder dem Chef plaudern, dann ist auch hier Vorsicht geboten. Insbesondere mit Vorgesetzten sollte nicht über den Smalltalk hinausgeschossen werden. Die Ferien, das besuchte Fussballspiel, selbst das Wetter ist in Ordnung. Gespräche über persönliche Probleme, das Geschäft, Sticheleien gegen Kollegen oder den Chef fröhlich zu duzen ist hier fehl am Platz. Falls Ihr Chef sich nicht ganz so eng an die Trinkregel hält und Ihnen im Verlaufe des Abends das Du anbietet, so nehmen Sie es an. Das soll aber noch lange nicht heissen, dass das Angebot am nächsten Montag im Büro noch gilt. Warten Sie besser ab, wie er Sie anspricht. 

Regel 6 – Allfällige Geschenke

Bei gewissen Geschäftsfeiern sind Geschenke üblich. Erkundigen Sie sich aber vorher beim Kollegen Ihres Vertrauens, bevor Sie mit Päckchen überhäuft vor der Tür stehen. Generell gilt; nichts, was einem Seitenhieb nahekommt (Parfum, eine Krawatte, ein Coiffeurgutschein), nichts was zu übertrieben oder intim wirkt (ein Hamam-Besuch, ein Wochenendtrip für ihn und seine Frau) sondern am besten etwas Neutrales. Vielleicht einen guten Wein, eine Delikatesse oder einen edlen Whiskey. Jedoch sind Geschenke bei vielen Unternehmen nicht verbreitet.

Gute Manieren, ein freundliches Auftreten ohne den Chef gleich in den Arm zu nehmen und schlussendlich nicht der Letzte sein, welcher aus dem Festsaal torkelt, sind Pflicht bei der Weihnachtsfeier Ihres Unternehmens – schliesslich sind Sie ein Gentleman. 

Hinterlasse einen Kommentar

NEU: Hemden für den Frühling